Besucher seit: 01.06.2012
Gesamt: 99415
Heute: 64

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ernährung&Hypnose Hellwig
Madeleine Hellwig

Alleestr. 3

39218 Schönebeck

Steuerummer: 107/229/01709

E-Mail: info@ernaehrungsberatung-hellwig.de
Telefon: +49 (0)176 811 760 61
Internet: http://www.ernaehrungsberatung-hellwig.de

 

§1 Allgemeines

Diese AGBs gelten für alle Dienstleistungen, die von Madeleine Hellwigdirekt angeboten werden. Sie erstrecken sich auch auf alle Dienstleistungen, Angebote und Produkte, die unter dem Namen „Ernährung&Hypnose Hellwig“ angeboten werden, inklusive aller Schulungen, Workshops, Einzel- und Gruppenberatungen, sonstigen Veranstaltungen, sowie aller Medienprodukte in Schrift-, Ton- und Bildform. Madeleine Hellwig wird in diesen AGBs einheitlich und zusammengefasst als „Ernährung&Hypnose Hellwig“ bezeichnet.

§2 Gesundheitserklärung

Eine Hypnoseanwendung bei „Ernährung&Hypnose“ ist grundsätzlich nur bei körperlicher und geistiger Gesundheit möglich. Ernährungsberatungen sind davon ausgenommen. Mit Wahrnehmung einer Hypnose erklärt der Klient/Teilnehmer ausdrücklich und eigenverantwortlich, geistig und körperlich gesund zu sein und keine anderslautende Diagnose wissentlich zu unterschlagen. Es liegen weder Schwangerschaft noch Suizidgedanken oder Suizidabsichten vor. Per Definition darf Madeleine Hellwig nicht Heilen oder Behandeln, da diese Begriffe sonst irreführend wären.

§3 Vertragsabschluss

Um meinen Klienten eine besonders hohe Erfolgsquote zu ermöglichen, arbeitet „Ernährung&Hypnose“ ausschließlich nach festen Bestellterminen. Telefonische und Online- und E-Mail-Terminvereinbarungen gelten grundsätzlich für beide Seiten als verbindlich. Zur Durchführung eines reibungslosen Terminablaufs kann „Ernährung&Hypnose“ fallweise um eine Terminbestätigung per E-Mail oder SMS bitten. Die Verbindlichkeit des Termines kommt jedoch mit der Absprache und Annahme des Termins per Telefon, E-Mail oder SMS zu Stande. Die Terminreservierung entspricht einer festen zeitlichen und inhaltlichen Buchung. Unabhängig von der Teilnahme oder einer Vorauskasse bleibt die Pflicht der Bezahlung auch bei Nichtteilnahme bestehen. Die Terminabsprache erfolgt mündlich oder per E-Mail und ist mündlich oder schriftlich verbindlich und bildet die gegenseitige Annahme des Angebotes, also den Vertragsabschluss.

§4 Vergütung

Wir bitten die Gebühr für die Dienstleistungen der "Ernährung&Hypnose" grundsätzlich im Anschluss des Termins vollständig in bar oder nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Andere Zahlungsweisen bedürfen in Abstimmung der Schriftform.

§5 Nichtwahrnehmung von Dienstleistungen der „Ernährung&Hypnose Hellwig“

Die Begegnung zwischen Klient und Berater stellt eine fundierte, respektvolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit dar. Deshalb ist zur erfolgreichen Beratung oder Durchführung einer Hypnose eine gewissenhafte und zuverlässige Wahrnehmung vereinbarter Termine unverzichtbar. Das Fernbleiben, das Absagen oder das Verschieben eines Termins innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin führt zum Verfall des Termins und zur Zahlung von 100% Ausfallhonorar. Sollte innerhalb einer Woche oder sofort ein neuer Termin vereinbart werden, berechnet „Ernährung&Hypnose Hellwig“ lediglich 50% der tatsächlichen 100% Ausfallkosten. Sollte dieser Termin dann ebenfalls nicht stattfinden wird jedoch für beide Sitzungen das volle Ausfallhonorar erhoben. Zum Nichterscheinen gehört auch das zu frühe Erscheinen und das damit verbundene nicht warten können, bis der Terminzeitpunkt erreicht ist. Eine Wartezeit von 10 Minuten nach Anbruch des Termins ist für beide Seiten zumutbar. Nach Ablauf der 10 Minuten kann das volle Terminentgelt in Rechnung gestellt werden. Ein Schadensersatzanspruch des Kunden in direkter oder indirekter Art und Weise kann nicht geltend gemacht werden. Der Kunde ist in der Nachweispflicht, zum vereinbarten Termin dagewesen zu sein, falls dieses strittig ist. Terminabsagen sind nur werktags und während den Praxiszeiten (Montag bis Freitag 09:00 bis 16:30 Uhr) rechtsgültig. Absagen außerhalb der Praxiszeiten z.B. per Anrufbeantworter, E-Mail, SMS, usw., werden zur nächstmöglichen Anfang einer Praxiszeit berücksichtigt.

§6 Verunmöglichung/Ausfall eines Beratungs- oder Hypnosetermins

Der „Ernährung&Hypnose Hellwig“ behält sich das Recht vor, vereinbarte Termine infolge höherer Gewalt, Krankheit des Therapeuten oder unvorhergesehener Ereignisse ausreichend und rechtzeitig abzusagen, sofern möglich. In derartigen Fällen kann ein neuer Termin vereinbart werden. Ein Schadensersatzanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

§7 Unzureichende Terminwahrnehmung

Als zertifizierte Praxis ist es der „Ernährung&Hypnose Hellwig“ eine Verpflichtung, hohe Erfolgsquoten zu erreichen. Die „Ernährung&Hypnose Hellwig“ behält sich deshalb vor, im Einzelfall nicht geeignete Klienten im Erstgespräch abzulehnen, ferner bereits begonnene Anwendung abzubrechen, wenn der Klient erkennen lässt, dass er wiederholt und unzureichend inhaltliche Vereinbarungen nicht einhält. In derartigen Fällen kann der „Ernährung&Hypnose Hellwig“ das Vertragsverhältnis einseitig beenden.

§8 Datenschutz

Die Wahrnehmung aller Angebote im „Ernährung&Hypnose Hellwig“ unterliegen selbstverständlich der absoluten Schweigepflicht. Es werden somit weder Inhalte noch Klientendaten an Dritte weitergegeben. Die Verarbeitung aller persönlichen Daten unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Der Klient gestattet mit seiner Anmeldung beim „Ernährung&Hypnose Hellwig“ seine persönlichen und allgemeinen Daten für die interne Verarbeitung zum ausschließlichen Zweck weiterer Angebote oder neuer Informationen, ebenso E-Mail-Anfragen zu verwenden. Er stimmt der elektronischen Speicherung der personenbezogenen Daten zu. Der diesbezüglichen Datenspeicherung wird zugestimmt. An den Klienten übergebene Materialien dürfen nicht verbreitet oder kopiert werden. Ausgenommen sind Werbeboschüren desUnternehmens. Insbesondere eine Veröffentlichung im Internet oder in öffentlichen Medien verstoßen gegen die Urheberrechte von „Ernährung&Hypnose Hellwig“ und führen immer zur gerichtlichen Verfolgung.

§9 Erklärung zur Sektenzugehörigkeit

Madeleine Hellwig erklärt verbindlich, keiner Sekte, Loge, o.ä., insbesondere Scientology, anzugehören oder deren Lehren zu verbreiten.

§10 Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt für beide Seiten Schönebeck, soweit gesetzlich zulässig.

§11 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, treten an Stelle der unwirksamen Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen, die der/den unwirksamen am nächsten kommen, in Kraft. Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. 

 

 

deutsch englisch